Dienstag, 27. Juni 2017

Die Rückkehr

Die Rückkehr (Die Austin-Trilogie 2)Die Rückkehr by Brad Boney
My rating: 5 of 5 stars

Das Liebe bekanntlich alles überwinden kann, hört und liest man immer wieder, aber das dazu sogar der Tod gehört? Persönlich glaube ich nicht daran, aber die Geschichte um Topher und Stanton dreht sich genau darum und irgendwie passt es auch zu den beiden.

Dabei macht es ihre Liebe anfangs nicht gerade einfach, denn Stanton hat den Tod seines früheren Partners nie verwunden. Er konnte sich nicht mal von ihm verabschieden und jetzt ist da plötzlich Topher, der genauso heißt, dieselbe Stimme hat und je mehr Zeit beide miteiander verbringen, umso mehr Ähnlichkeiten entdeckt Stanton.

Doch Topher ahnt von all dem nichts, denn im Gegensatz zu uns Lesern, erfährt er erst spät von Stantons verstorbenem Freund und das zerstört beinahe ihre aufkeimende Beziehung.

Die Geschichte wird kapitelweise im Heute und der Vergangenheit erzählt, sodass man praktisch zwei Liebesgeschichten auf einmal zum Preis von einer bekommt. Das macht Spaß und sorgte bei mir für so einige Tränen und Flüche, denn bis Stanton endlich seinen Kopf aus dem Arsch zieht und Topher mehr Mut aufbringt, um für sich selbst, seine aufsteigende Karriere als Musiker und auch um Stanton zu kämpfen, das dauert.

Eine wundervolle Geschichte um Leben, Tod, Träume und vor allem um die große Liebe. Wunderschön geschrieben, ich vergebe volle Punktzahl und eine dicke Leseempfehlung obendrauf.

Zusätzlich geht ein großes Dankeschön an Dreamspinner Press für das Rezensionsexemplar.

View all my reviews

Samstag, 24. Juni 2017

Gezügelt

Guards of Folsom: GezügeltGuards of Folsom: Gezügelt by S.J.D. Peterson
My rating: 4 of 5 stars

Heute mal kurz und knapp ...

Max und Aiden sind ein tolles Pärchen, aber an Rig, Bobby und Mason kommen sie einfach nicht ran. Dafür gibt es, was mir auch schon in Band 1 aufgefallen war, zu viele Lehrstunden und zu wenig vom Rest. Man erfährt zwar durchaus etwas von Aidens Familie, aber Max' bleibt dahinter zurück und die beiden sind auch mehr damit beschäftigt, ihre Spielarten auszuloten, als mit dem Reden über andere Dinge.

Verständlich, immerhin sind sie frisch verliebt, aber mir war es zu wenig und ich bin auch nicht der Typ für diesen Kink, den beiden teilen. Nichtsdestotrotz ist vor allem Max ein toller Charakter, der sich schnell in mein Herz geschlichen hat, weil er eben kein perfekter Dom ist.

Darum gibt's auch 4* und eine Leseempfehlung obendrauf.

View all my reviews

Donnerstag, 22. Juni 2017

Gefunden

Guards of Folsom: GefundenGuards of Folsom: Gefunden by S.J.D. Peterson
My rating: 5 of 5 stars

Ich bin ein Fan von guten Dreiecksgeschichten und diese hier ist genau mein Geschmack.

Mason, Rig und Bobby sind ein wundervolles Trio, das praktisch vom ersten Moment zusammenpasst, wie der berühmte Deckel zum Topf. Dabei ist der Anfang alles andere als einfach, denn Mason ist nach dem Tod seiner bisherigen Doms völlig am Ende und spielt mittlerweile sogar mit dem Gedanken, sich das Leben zu nehmen. Durch seine Sozialphobie ist er praktisch ans Haus gefesselt und seit Wochen allein. Er isst kaum, hat Panikattacken und dreht fast durch, als Bobby zufällig an seinem Haus vorbeikommt und ganz im Sinne der Nachbarschaft Hallo sagen will.

Doch Bobby lässt diese Begegnung keine Ruhe und darum kommen Rig und er schließlich gerade noch rechtzeitig, um Mason von Schlimmerem abzuhalten. Und damit kommt die Geschichte richtig ins Rollen, denn die beiden lassen Mason nicht mehr allein und ziehen sogar ihren Freund Max, einen Psychologen hinzu, der Mason helfen soll und es auch kann.

Natürlich wird aus den Dreien nicht sofort ein Paar, denn auch Rig und Bobby haben immer noch mit dem Verlust ihren Subs zu kämpfen und Mason fühlt sich sogar schuldig, als er merkt, dass er für die zwei etwas empfindet.

Es dauert, bis alle drei, jeder auf seine Weise, ihre Trauer hinter sich lassen können, um den Versuch zu starten, sich etwas Neues aufzubauen. Und der Weg dahin ist einfach herrlich erzählt. Was mir im 1. Band fehlte, das Drumherum, gibt es hier zur Genüge und ich habe das Buch förmlich verschlungen und bin jetzt schon mit Max' Geschichte im 3. Teil beschäftigt.

Dafür gibt es definitiv volle Punktzahl und eine dicke Leseempfehlung obendrauf.

View all my reviews

Mittwoch, 21. Juni 2017

Berührt

Guards of Folsom: BerührtGuards of Folsom: Berührt by S.J.D. Peterson
My rating: 3 of 5 stars

Ich habe die »Guards oft Folsom«-Bände dank einer Empfehlung gekauft und wusste aufgrund einiger Gespräche mit anderen Lesern schon vorab, dass Band 1 für mich keine volle Punktzahl erreichen würde.

Und so kam es dann auch. Tackett und Micah sind ein faszinierendes Pärchen und ihre Interaktion war für mich recht interessant zu lesen, mir hat allerdings das Drumherum gefehlt, das ein richtig gutes Buch aufmacht. In »Berührt« folgt, bis auf ein paar andere Szenen, praktisch eine Erziehungsszene auf die andere, von den Charakteren erfährt man leider nicht viel, mal abgesehen von Micahs gut dargestelltem Aufmerksamkeitsdefizit. Mir persönlich war das zu wenig.

Dafür werden bereits die Charaktere aus den folgenden Bänden vorgestellt, was ich wiederum gut fand, weil es mich auf die Männer und ihre Geschichten verdammt neugierig gemacht hat.

Bei Tackett und Micah fehlte mir hingegen bis zum Schluss hingegen das gewisse Etwas, daher bekommt die Geschichte von mir auch nur 3* und eine Leseempfehlung unter Vorbehalt, da der BDSM-Erziehungs-Anteil sehr groß und derartige Dinge nicht jedermanns Geschmackssache ist.


View all my reviews

Dienstag, 20. Juni 2017

Mr. & Mr. Auster

Mr. & Mr. Auster (Auf den ersten Blick 3)Mr. & Mr. Auster by T.J. Klune
My rating: 5 of 5 stars

An TJ Klune scheiden sich die Geister. Ich für meinen Teil liebe seinen schrägen Humor und verschlinge daher praktisch alles, was mir schreiberisch von ihm vor die Füße fällt. Deshalb war es natürlich ein Muss, diesen kleinen Einblick in die Zukunft von Vince und Paul zu werfen, denn ihre Hochzeit steht an.

Und wer das verrückte Paar schon aus den früheren Bänden kennt, der weiß, dass das nicht ohne eine gehörige Portion von Chaos abgehen kann. Ich gebe dazu mal ein paar Stichpunkte:

- ein Junggesellenabschied der anderen Art
- ein Sexy Paul (ich habe Tränen gelacht)
- eine tolle Hochzeit (ich schmachte immer noch)
- und eine arme Kori/Corey, die/der keine Ahnung, was ihr/ihm bevorsteht. Aber mehr verrate ich nicht, das würde spoilern.

Es gibt natürlich ein Wiedersehen mit alten Bekannten und Freunden und mein ganz persönliches Highlight war Daddy Charlie, in dessen Leben sich so einiges zum Positiven wendet. Paul und Sandy sind jedenfalls schwer entzückt.

Genau wie ich, daher gibt es volle Punktzahl und eine dicke Leseempfehlung obendrauf. Außerdem bekommt der Dreamspinner Verlag ein großes Dankeschön für das Rezensionsexemplar.


View all my reviews