Samstag, 25. August 2012

Erwählte der Ewigkeit

Endlich Antworten. So könnte man das 10. Buch der Reihe um die Stammesvampire von Lara Adrian zusammenfassen, denn in „Erwählte der Ewigkeit“ finden sich alle losen Storyfäden zusammen, die die Autorin in den vorherigen Büchern gesponnen hat.

Wie ich über die Sage der Stammesvampire gestolpert bin, weiß ich gar nicht mehr, aber es hängt mit Sicherheit damit zusammen, dass sie nicht glitzern. Nein, ich will jetzt nicht über die Biss-Bücher lästern, keine Sorge, aber die Vampire von Lara Adrian, auch wenn es eigentlich Außerirdische sind, die zufällig Blut trinken, dürfen eben richtige Vampire sein. Finster, blutrünstig und natürlich mit jeder Menge Körperkraft ausgestattet.

Ich will über den Inhalt nicht viel verraten. Es geht in „Erwählte der Ewigkeit“ um den Stammesvampir Sterling Chase, der wie schon in den letzten Büchern mit seiner Blutsucht kämpft und dabei über Tavia Fairchild stolpert, die weit mehr zu sein scheint, als Sterling glauben will.

Wer die Bücher kennt weiß, dass Lara Adrian ihren beiden Hauptcharakteren immer jede Menge Platz einräumt, sich zu entwickeln. Dabei vergisst sie auch nicht die Charaktere der vorherigen Bücher, über die man im 10. Band auch jede Menge erfährt. Das Wichtigste für mich war jedoch die Auflösung der Geschichte um den Bösewicht Dragos. Endlich gibt es Antworten darauf, was dieser Kerl da in seinen Labors noch so gezüchtet hat. Den Anfang hatte Lara Adrian schon im vorherigen Buch gemacht, aber wie weit Dragos' Wahnsinn eigentlich geht und was es mit den Stammesgefährtinnen wirklich auf sich hat, enthüllt sich erst in „Erwählte der Ewigkeit“, und diese Enthüllung kommt mit einem gewaltigen Knall.

Buch 10 wartet neben der Liebesgeschichte von Sterling und Tavia mit jeder Menge Action auf, denn Dragos holt zum Schlag gegen die Menschheit und den Orden aus, um sich zum Herrscher der Welt aufzuschwingen. Dass er dabei über jede Menge Leichen geht, dürfte klar sein.

Mit „Erwählte der Ewigkeit“ endet im Grunde genommen die Geschichte um Dragos und die Stammesvampire, die Reihe wäre damit also abgeschlossen. Lara Adrian schreibt jedoch weiter, denn im Februar 2013 erscheint Band 11, der 20 Jahre nach den Geschehnissen von Buch 10 spielt. Auch der Band wird definitiv in meinem Bücherregal landen.

Fazit: Für Fans der Reihe gilt, unbedingt lesen. Wer neu einsteigt, dürfte allerdings arge Probleme haben durchzublicken.

Kommentare:

  1. Sterling Chase ist doch der Vampir, der es auf seine Schwägerin abgesehen hat und deren Sohn auch wegen Drogen (glaub ich) umgekommen ist und die dann letztendlich, weil sie den Tod rächen wollte mit Tegan zusammen kam, oder?? Ich glaub, ich muss mir jetzt doch mal alle Bücher kaufen. Habe bist jetzt nur 5 Bände zuhause, weil ich mit Black Dagger beschäftigt war....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jap, Bingo. Das ist Sterling. *g*
      Und ich kann die Reihe nur empfehlen. Wobei mir da einfällt, dass ich auch noch eine Reihe Black Dagger ungelesen im Regal habe. *hüstel*

      Löschen
    2. *lach* genau anders rum...naja, ich hab die Lara Bücher noch nicht alles im Regal stehen, aber doch ist es wieder irgendwie anders rum...

      Löschen
    3. Wohl wahr. Ich bin mir allerdings auch nicht sicher, ob ich alle aktuellen Bücher von J.R. Ward im Regal ab. Ich glaub, ich bin beim 18. oder so stehen geblieben mit kaufen. *grübel* Ich muss mal nachgoogeln.

      Im Moment warte ich auf das 10. Buch der Gestaltwandler-Reihe von Nalini Singh, das kommt in 3 Wochen raus. *freu*

      Löschen
    4. Band 18 ist auch momentan das letzte Band. Nr. 19 kommt im November und Nr. 20 im Februar nächstes Jahr. Beide habe ich mir vorbestellt. Dann habe ich noch das Sonderband zuhause, in der eine Story über Bella und Zsadist drin ist, sowie Steckbriefe, Interview und vieles andere über die Vampire. War sehr amüsant zu lesen.

      Die Gestaltenwandlerbücher kenn ich noch nicht. Schau ich mir mal an.

      Was ich in letzter Zeit gelesen habe ist dir Schattenwandlerreihe von Jacquelyn Frank und Karina Schwarz von Lyx. Hab ich verschlungen!!

      Löschen
    5. Okay, dann habe ich die aktuellen Black Dagger alle da, war eben noch mal gucken. *lol*

      Jacquelyn Frank habe ich auch schon des Öfteren gehört, aber bisher keins gelesen. Sind die gut?

      Löschen
    6. Oh ja, ich hab sie verschlungen wie nichts. Das erste Buch heißt Jacob. Als es zu Ende war, hab ich blöd aus der Wäsche geguckt, weil ich so schnell war und hab dann gleich das 2. runtergeladen. Ich hab sie alle auf meinem Kindle. Mein Mann hat nur noch den Kopf geschüttelt, weil alle 2 Tage auf dem Kontoauszug Amazon stand....

      Löschen
    7. Na Gott sei Dank, dass ich ein neues Regal habe und somit Platz. *gg*

      Löschen