Sonntag, 14. Oktober 2012

Irgendwie anders

Nein, ich habe immer noch kein Konto bei Amazon, aber ich habe eine ganz liebe Freundin, die mir das Buch „Irgendwie anders“ einfach so geschenkt hat. Vielen lieben Dank dafür noch mal auf diesem Wege, denn ich habe es förmlich verschlungen.

„Irgendwie anders“ ist ein Gay-Roman, sprich eine Geschichte über schwule Jungs. Wer mit dem Thema Schwierigkeiten hat, sollte von dem Buch die Finger lassen, denn Chris P. Rolls schreibt definitiv für Leute ab 18 Jahre und das sehr explizit. Die Geschichte von Mark und Tim ist kein Porno, das gleich mal vorweg gesagt, bevor jetzt jemand die Nase rümpft, aber die Erotik kommt nicht zu kurz und sie ist in meinen Augen auch ein wichtiger Bestandteil der Geschichte. Ohne sie hätte „Irgendwie anders“ nicht funktioniert.

Warum? Ganz einfach. Der Hauptcharakter Mark steht auf One-Night-Stands. Beziehungen sind ihm ein Graus und deswegen beschränkt er sich auf Sex. Darauf baut „Irgendwie anders“ auf, denn inhaltlich geht es um die Freunde Mark und Alex, die eine Wette abgeschlossen haben, ob Mark es schafft, innerhalb von 30 Tagen 30 verschiedene Kerle in sein Bett zu kriegen. Für Mark kein Problem, denkt er, bis er auf Nummer 15 trifft. Tim.

Tim ist jung, unerfahren und reichlich naiv, dachte ich mir beim Lesen der ersten Seiten und ich gestehe, ich hätte Mark das eine oder andere Mal am liebsten eine runtergehauen. Er macht zu Beginn des Buches keinen sympathischen Eindruck auf mich, mal abgesehen davon, dass er immer ehrlich ist und niemandem etwas vormacht. Das fand ich richtig gut. Ansonsten war er in meinen Augen der typische Macho, dem es nur um sich und seine Befriedigung geht.

Dann taucht Tim auf und das Blatt wendet sich und zwar gewaltig. Ich will jetzt nicht mehr vom Inhalt verraten, nur soviel, das Lesen lohnt sich. Obwohl mir die Veränderung von Mark persönlich einen Tick zu schnell ging, tat das dem Lesespaß keinen Abbruch. Im Gegenteil. Chris P. Rolls hat mit ihren beiden Jungs ein Duo geschaffen, das auf mich wie der sprichwörtlich passende Topf mit Deckel wirkt. So herrlich naiv Tim teilweise ist, so abgebrüht erschien mir dagegen Mark. Beide ergänzen sich wunderbar, wenn sie nicht gerade mit ihren manchmal wirklich dämlichen Handlungen/Worten für Zündstoff untereinander sorgen.

Miteinander zu reden soll manchmal helfen, dachte ich mir mehr als einmal, während ich kopfschüttelnd weiterlas. Sehr interessant fand ich auch Alex und Markus als Nebencharaktere, die ja mittlerweile ihre eigene Geschichte bekommen haben. Vielleicht lässt sich Chris P. Rolls überreden, auch diese irgendwann in Buchform auf den Markt zu werfen. Einen Käufer hätte sie auf jeden Fall.

Fazit: Ich habe gelacht, gestöhnt, die Jungs gedanklich mit den Köpfen zusammengeschlagen und mich am Ende riesig über das Happy End gefreut. Eine wirklich schöne Geschichte.

Kommentare:

  1. *lol*Irgendwie glaub ich, dass ich das Buch mir auch zulegen muss.*g* Jetzt hast du mir den Mund wässrig gemacht. Dummerweise bin ich ja bei Amazon angemeldet, da geht der Kauf ganz schnell. :D

    Aber mal im Ernst. Ich bin froh, dass ich dir auf diese Weise eine kleine Freude machen konnte, denn ich bin dir sehr dankbar. Du hast mir einige Male in letzter Zeit zugehört, auch wenn ich manchmal echt nicht gut drauf war und du mich vielleicht nicht so verstehen konntest. Also war das doch mal ein passendes Dankeschön. Und umso schöner ist es, dass dir das Buch gefällt und vielleicht für immer an mich erinnern wird. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kauf es. *g*

      Ich mag dich halt, da höre ich auch zu. Ob mit oder ohne so ein Dankeschön in Buchform. Die Geschichte ist auf jeden Fall toll und wie Lilith unten sagt, wenn Alex und Markus noch als Buch erscheinen, kommen sie auch in mein Regal.

      Löschen
    2. Gelesen hab ich sie auch mal schon.Allerdings ist das lange her und ich hab sie mir nicht abgespeichert.Du musst dir halt doch einfach ein eBook-Reader anschaffen.*wegduckt*
      Irgendwie top ist wirklich auch gut und empfehlenswert.Vor allem weil eben wirklich beide top sind und das interessant ist^^

      Löschen
    3. Ich krieg ja vielleicht nächstes Jahr einen zum Geburtstag. *g* Daher werde ich mich bis dahin einfach mal in Geduld üben. ;-)

      Löschen
  2. Hey Mädels,

    ich habe das Buch auch gelesen und es ist es definitiv wert. Aber noch einen Tick besser fand ich Irgendwie Top. Mit Alex und Markus :-)
    Das würde ich mir auch als Buch kaufen.
    Und ebenfalls genial von dieser Autorin fand ich Bodycaught. Gibt es leider noch nicht als Buchform aber das wäre mein absoluter Favorit.

    LG Lilith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bodycaught kenne ich mittlerweile auch schon, sehr krass, aber sie hat was. Mit Alex und Markus muss ich mich noch näher beschäftigen, die ist ja soooo lang, das schreckt mich ab. *hust* Aber da sie abgeschlossen ist, kann ich da immer schön in Ruhe nachlesen.

      Und ich hoffe sehr, Chris veröffentlicht die Story auch noch als Buch. Beide. Ich bevorzuge Bücher definitiv vor am PC lesen. *g*

      Löschen
  3. Ich liebe lange Geschichten. Ich mag definitiv nur lange Geschichten. OS lese ich nur, wenn sie im Zusammenhang mit einer grösseren Geschichte stehen. Ich mag es wenn man die Charas nach und nach kennenlernt und länger etwas von ihnen hat. So wie z.B. bei deinen kleinen Einblicken. Aber ansonsten lese ich so kurze Geschichten nicht. Denn gerade, wenn ich mich auf die Charas einstelle, ist die Geschichte auch schon vorbei ;-)

    Ja, ich lese auch lieber Bücher. Aber ich lade mir die Geschichten runter und lese sie dann auf dem Kindle.
    Am PC kann ich auch nicht längere Zeit am Tag sitzen und lesen, zumal ich bei der Arbeit ja bereits vor dem PC sitze, mir tun dann die Augen weh. So kann ich daheim in Ruhe auf dem Kindle lesen ;-)

    LG Lilith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag lange Sachen einfach lieber als Buch, aus den selben Gründen die du genannt hast. Ich sitze schon arbeitsmäßig und beim Schreiben ewig vor dem Rechner, da ist mir bei langen Geschichten doch ein Buch lieber. :-)

      Löschen
    2. *lach* Dann fühl ich mich gerade sehr geehrt, dass du von mir auch eine Geschichte gelesen hast.*g* (Btw: Eine ordentliche Reviewantwort kommt noch,ich weiß auch nicht, was mit mir da gerade los ist) Obwohl die auch zur Chris und Andy-Welt gehören wird und sie dort auch auftauchen werden. Man lernt die Charaktere immer näher kennen. :-)

      Lange Geschichten sind etwas Tolles. Ich kann da auch wirklich mal eine Nacht und einen Tag durchlesen, weil die Geschichte so toll ist und ich die Charaktere liebe. Ich habe in der Zwischenzeit auch keine Probleme mehr am Laptop zu lesen,aber mein Kindle geb ich trotzdem nicht mehr her.^^

      Löschen
    3. Ja, da hast du glück gehabt :-)
      Nein, von der Länge ging sie gerade noch so *g*
      Aber freu mich natürlich über neuen Lesestoff und darauf, Andy und Chris wiederzusehen.
      Ohne meinen Kindle gehe ich nicht aus dem Haus :-)

      Löschen
    4. Ja,meine "Kurz"geschichten werden immer länger als geplant. :D Aber von Chris und Andy wird es noch mehr geben und dann auch irgendwann mehr von Micha und Jan, in meinem Kopf ist das schon geplant, dass sich Micha irgendwann mal vor ihnen outet. :-)

      Ich habe auch gerade dein neues Review entdeckt. Vielen Dank dafür :-) ich freu mich immer unheimlich, wenn jemand mir seine Gedanken zu meinem Werk mitteilt.

      Ich bin wirklich froh, dass ich mir damals meinen Kindle gekauft habe, denn ich mag den wirklich sehr gerne. Gerade auch für die Geschichten von FF.de.

      Löschen
    5. Ja, ohne Kindle geht gar nichts. Wobei keiner aus meinem Freundeskreis einen hat. Verstehe ich gar nicht. Gut, er ist etwas teuer, aber auch so unendlich praktisch und leicht und ich habe meine Lieblingsbücher immer dabei. Im Urlaub sehr, sehr wichtig! Besonders bei der Gewichtsbegrenzung des Gepäcks auf Flugreisen!

      Am Do. flieg ich nach Dresden, da darf mein Kleiner natürlich nicht fehlen *gg*

      Freu mich auf neues von Jan, Micha, Chris und Andy :-)

      Löschen
    6. Ich hatte das Glück vorher ein bisschen auf einem Kindle rumzuprobieren und dann hab ich mir den Keyboard gekauft. Mit 3G. *g* Ich liebe ihn wirklich und es ist so praktisch. Meine Schwester ist jetzt auch schon überzeugt und meine Mutter ist auch am Überlegen. *g* Er ist wirklich sehr praktisch und ich geb ihn nicht mehr her.

      Und gerade auf langen Fahrten oder Reisen ist das echt praktisch. Ich kenne das vom Zugfahren oder so.

      Löschen
    7. Ich hab auch den Keyboard mit 3 G. Hab grad bei Amazon geschaut, kostet noch immer genauso viel wie vor einem Jahr.

      Meine Schwester bekommt ihn von mir zu Weihnachten. Ich weiss nur noch nicht, ob es nicht ein Touch wird. Jetzt gibt es auch Paperwhite mit Beleuchtung und Touch.
      Na ja, werd sie mal fragen, was ihr besser gefällt.

      Ich lese morgens und abends auch im Zug :-)
      Am Besten finde ich ja die Akku-Laufzeit. Ich wünschte mein Handy hätte so lange Akku :-)

      Löschen
    8. Ja, aber der normale ist billiger geworden, also der ohne alles. Der hat ja den Vorteil, dass er leichter ist. Meine Schwester und ein Freund haben ihn und da merkt man schon einen deutlichen Unterschied zu meinem. Mir ging es damals vorwiegend um das 3G. Den Touch find ich sehr schick und den würd ich mir auch noch zulegen. *g* Bei dem Paperwhite: Also da weiß ich echt nicht so recht. So ein heller Hintergrund strengt die Augen ja sehr an, hab ich zumindest mal gelernt, von daher habe ich bei ihm so meine zweifel. Aber du kannst sie ja mal fragen.

      Die Akku-Laufzeit ist echt klasse. Der hält echt ewig.

      Löschen
    9. Ich möcht mir auch einen kindle zu legen, leider hab ich keine Ahnung welcher ideal ist. Meine Freundin empfiehlt den Kindle fire. Was meint ihr dazu?

      Löschen
    10. Ich bekomm' jetzt den Kindle Paperwhite, der ist laut einer Freundin extrem gut.

      Und ich persönlich finde, dass der Kindle Fire zuviel Firlefanz hat, abgesehen davon, dass man dort Werbung hat, die man ansonsten um einen Aufpreis von 15 Euro ausschalten kann. Und Apps für Spiele, Filme, usw. brauche ich bei einem Kindle nicht wirklich.

      Löschen
    11. Ich berate dich gerne, oder teil dir meine Erfahrungen mit, wenn du willst. Es kommt etwas darauf an, auf was du Wert legst und wozu du es verwenden willst. Wenn du Lust hast, schreib mich einfach auf FF.de an, oder an meine Mail-Adresse.

      Lieben Gruß
      Sue

      Löschen
    12. @sue: Hab dir ne mail geschickt.

      @corina: Danke für den Tipp.

      LG Corina

      Löschen
  4. Die Geschichte kenn' ich auch und fand' sie wirklich gut. Wobei ich 'Irgendwie Top' und 'Bodycaught' auch wirklich gut fand. :-) Auf jeden Fall ist das Buch sein Geld wert. :-)

    Corina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sehe schon, wir müssen alle Chris überfallen und sie anflehen, auch die anderen Storys in Buchform rauszubringen. *g*

      Löschen
    2. Ich üb' schon mal meinen Hundeblick. Da kann sie dann einfach nicht nein sagen. *gg*

      Corina

      Löschen