Sonntag, 28. Juli 2013

Herz nach Maß

Als Cursed Side vor einiger Zeit seine baldigen Veröffentlichungen vorstellte, hat mich allein schon die Inhaltsangabe von „Herz nach Maß“ angesprochen. Ich mopse sie mal frech von Amazon:

„Altes Holz, kaputte Wände, bemitleidenswerter Zustand. Nicht nur das neu gekaufte Haus von Börsenmakler Will braucht dringend eine Komplettrenovierung, auch er selbst ist reif für einen Tapetenwechsel. Am Rand eines Burn-outs entschließt er sich, dem hektischen Stadtleben eine Zeit lang den Rücken zu kehren. Sein neuer Lebenswandel bekommt ihm gut, woran Handwerker Jack, der ihn beim Umbau unterstützt, nicht ganz unschuldig ist. Denn dessen geschickte Hände holen nicht nur aus dem morschen Stein das Beste heraus, sondern wecken auch in Will ganz neue Sehnsüchte. Doch sich einem heterosexuellen Mann zu nähern, der zudem verwitwet ist, erfordert viel Fingerspitzengefühl...“

Die Autorin Claire Thompson erzählt in ihrem Buch die Geschichte zweier Männer, die auf den ersten Blick nicht das Geringste gemeinsam haben. Trotzdem kommen sich Will und Jack auf eine Art und Weise näher, bei der das Lesen und Miterleben einfach nur Spaß gemacht hat. Während Will wie ein typischer Workaholic daherkommt, dem Geld und Erfolg über alles gehen, gilt Jacks erster Blick stets seiner Arbeit. Als selbstständiger Handwerker hatte er schon oft mit Klienten wie Will zu tun und packt ihn automatisch erst mal in die Schublade für reiche, arrogante Schnösel.

Will ist allerdings nichts davon. Er lebte lange Zeit wirklich nur für seinen Job, aber nachdem sein Chef vor seinen Augen stirbt, merkt er, dass er etwas ändern muss. Deswegen kauft er sich ein altes Haus, das dringend renoviert werden muss, was Jack auf den Plan ruft. Und damit beginnt „Herz nach Maß“, dessen Titel in meinen Augen perfekt zur Geschichte passt.

Beide Männer sind gänzlich verschieden, zusätzlich trennt sie ein hoher Altersunterschied und noch dazu ist Jack ein Witwer mit zwei erwachsenen Söhnen, von denen einer im Laufe der Story noch für Wirbel sorgen wird. Zuerst widmet sich Claire Thompson aber ihren zwei Hauptcharakteren und nimmt sich sehr viel Zeit dafür, sie vorzustellen und einander anzunähern. Es dauert nicht lange, bis beide Freundschaft schließen und dann ist der Weg zur ersten zögernden Annäherung nicht mehr weit. All das erzählt Claire Thompson mit viel Gefühl und unzähligen Gedankenspielen ihrer beiden Charaktere.

Fazit: „Herz nach Maß“ ist eine wundervoll, einfühlsame Geschichte über zwei Männer, die glaubten, alles im Leben erreicht zu haben, und denen doch eines bislang fehlte: die Liebe. Definitiv zu empfehlen.

Kommentare:

  1. Auf dieses Buch habe ich seit der Ankündigung schon ein Auge geworfen. Und so wie du davon schreibst, ist der Kauf sicherlich kein Fehler.

    LG Piccolo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mochte die Geschichte wirklich sehr und hoffe, das war nicht die letzte Übersetzung von Claire Thompson. ;-)

      Wenn von ihr wieder was Neues kommt, landet es definitiv auf meinem Reader. *g*

      Löschen
  2. Klingt gut, werde ich mir wohl die Tage ebenfalls zulegen.
    Hab gestern und heute "Wandel des Herzens" von Mary Calmes und "The Bride- Das Bündnis von Halland" von Sandra Busch gelesen....

    LG Chrissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. The Bride habe ich auch schon gelesen und für gut gefunden. *g*

      "Wandel des Herzens" kannte ich noch nicht, habe gleich mal gegoogelt, spricht mich aber nicht wirklich an. Aber ist ja nicht so, als hätte ich nicht noch genug anderen Lesestoff. ;-)

      Löschen