Samstag, 2. Januar 2016

Eine Randbemerkung - Review

Eine RandbemerkungEine Randbemerkung by Isabelle Rowan
My rating: 5 of 5 stars

Die Geschichte um John und David ist wahrlich keine leichte und sie auch keine typische Romanze, ganz im Gegenteil. Wer das hier erwartet, dürfte enttäuscht werden, denn Isabelle Rowan hat einen Roman über zwei völlig unterschiedliche Menschen geschrieben, die im Grunde genommen nichts gemeinsam haben.

Da ist John, ein Workaholic, der nichts außer der Arbeit kennt, die ihn krank macht, und dem gegenüber steht David, ein Obdachloser mit schweren Depressionen, die sein Leben vollständig im Griff haben.

Zusammen treffen beide in einem Buchladen und es dauert sehr, sehr lange bis man überhaupt einen ersten Hinweis darauf erhält, was eigentlich mit David los ist. Oft erscheint es unverständlich wie er reagiert und als später klar wird, was er hat, habe ich mich selbst mehr als einmal in John wieder gefunden, der helfen möchte, aber stattdessen nur hilflos danebenstehen kann, wenn David die Flucht antritt.

Es ist meine erste Geschichte, in der Depressionen so einen Stellenwert einnehmen und sie ist keine leichte Kost, denn sie zeigt unverblümt, was mit einem Menschen passieren kann, der tief abstürzt und der trotzdem alles dafür tut, um das einzige nicht zu verlieren, das ihm noch geblieben ist. Was das ist, verrate ich nicht, denn John meine ich damit nicht. David schleppt sehr viel mehr mit sich herum, als nur seine Krankheit und es ist an John, das erste Mal in seinem Leben um etwas zu kämpfen, das ihm wirklich wichtig ist.

Eindeutig eine Leseempfehlung wert!

View all my reviews

Kommentare:

  1. Das ist auch schon auf meinen Reader und wird bald gelesen. :)
    Jetzt freue ich mich umso mehr darauf.

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist wirklich ein wunderschönes Buch. <3

      Löschen
  2. Hallo Matty, das Buch ist wirklich toll. Allerdings hab ich auch oft Tränen in den Augen gehabt. John und David taten mir so leid, doch die beiden haben es schlussendlich geschafft, wobei ich mir einen Epilog einige Jahre später gewünscht hätte. Damit sich die positive Entwicklung auch gefestigt zeigt. Das mag ich an vielen Büchern, dieses schauen nach der ersten Verliebtheit. Liebe Grüße Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt noch eine Kurzgeschichte zu den beiden. Sie heißt "Twelve Days", wurde aber (noch) nicht übersetzt. :-)

      http://www.dreamspinnerpress.com/store/product_info.php?products_id=2688

      Liebe Grüße
      Corina

      Löschen
    2. Geht mir genauso. Ich mag auch diese kleinen Ausblicke in die Zukunft, aber auch ohne ist die Story einfach nur toll. <3

      Löschen
    3. Danke für die Info. Dann hoffe ich, das es bald als deutsche Übersetzung erscheint. Liebe Grüße Bianca

      Löschen