Dienstag, 22. März 2016

Feuer und Wasser - Review

Feuer und Wasser (Carlisle Cops 1)Feuer und Wasser by Andrew Grey
My rating: 3 of 5 stars

Die Geschichte um Red und Terry ist keine einfache, denn beide kämpfen gegen Vorurteile und ihre eigenen ziemlich festgefahrenen Denk- und Lebensweisen. Ich mochte die Jungs von der ersten Seite an, denn sie gehören nicht zur 'Liebe auf den ersten Blick'-Fraktion, im Gegenteil. Aber nach einem Vorfall, der Terrys Vergangenheit geschuldet ist, rücken sie zusammen und müssen dadurch lernen, miteinander auszukommen.

Die erste Anziehung lässt nicht lange auf sich warten, doch es gibt viel zu klären. Vor allem in Bezug auf Terrys Exfreund und die Anhäufung von Drogenfällen (inkl. Toten), die vor allem Red zu schaffen machen. Der Krimiplot ist gut erzählt und wer mit wem und wieso und überhaupt zusammenhängt, verrate ich nicht.

Warum nun aber nur 3 Sterne, wo die Geschichte im Grunde gut ist?

Weil Andrew Grey mir das Lesen mächtig vergellt hat, als er plötzlich beschloss, die beiden Jungs nach nicht mal einer Woche von "Wir können uns nicht leiden." zu "Wir sind ein perfektes Paar." wechseln ließ. Natürlich inklusive Bettsport vom Feinsten. Das hat mir die Story leider ziemlich verdorben, weil es in meinen Augen überhaupt nicht zu den beiden passte.

Sorry, aber das kann der Autor eindeutig besser, den ich gerade wegen seiner sonst so gefühlvollen Pairings wirklich gerne lese.

View all my reviews

Kommentare:

  1. Wollte mir das Buch auch holen. Jetzt bin ich etwas am zweifeln. Ich möchte kein Buch lesen wo die beiden ständig nur eins tuen, nämlich ins Bett steigen. So etwas finde ich nur nervend, ein bisschen Sex ja, aber ständig, das brauch ich nicht. Zudem kommt das irgendwie die letzten Bücher des Autors doch stark geschwächelt haben. LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt nicht ständig Sex, da kann ich dich beruhigen. Mir ging die ganze Entwicklung der beiden einfach viel zu schnell. Alles von hopp auf gleich. Innerhalb von 3 Tagen von "Wir können uns nicht leiden" zur großen Liebe, das ist einfach völlig unlogisch für mich. *g*

      Schau doch vorab in die Leseprobe, wenn sie dir gefällt, kannst du ja immer noch überlegen, ob du es dir zulegst.

      Ja, da gebe ich dir recht, die letzten Bücher von ihm waren echt nicht der Renner. *sfz*

      Löschen
    2. Danke, ich denke ich werde es mir holen. Ich steh auf Cops :-)

      Löschen
  2. Wenn man einen guten Eindruck von diesem Autor haben möchte, welches Buch empfiehlt sich dann eher?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Je nachdem, ob du lieber englisch oder deutsch liest, kann ich dir auf deutsch u.a. die "Liebe-Reihe" oder die "Ein weites Land-Reihe" empfehlen. Schöne, ruhige Geschichten, in die ich immer wieder gerne reinschaue.

      Bisher am besten von ihm gefallen, hat mir "Sieben Tage" und "Liebe kommt auf leisen Sohlen".

      Von seinen kürzeren Geschichten würde ich allerdings die Finger lassen, kurz kann der Mann einfach nicht. *gg*

      Löschen
    2. Die Liebe-Reihe kann ich auch empfehlen. Die ist sehr schön, wenn man allerdings auf Action steht ist sie eher ungeeignet. Es empfiehlt sich die Bücher der Reihe nach zu lesen, da die Personen auch in den folge Büchern immer wieder vor kommen. Die Ein-weites-Land Reihe habe ich Buch eins total verschlungen, an Buch zwei häng ich irgendwie fest, seit Monaten. Keine Ahnung warum. Es gibt auch noch die Sinne-Serie, bisher nur Buch eins, ich fand es nicht so gut wie die Liebe-Reihe. Die Geschichte ging mir zu flott und die Personen blieben meiner Meinung nach sehr blass. Ist aber OK. Stimmt Kurzgeschichten sind nicht seine stärke, kommen mir manchmal vor wie Lückenbüsser. LG

      Löschen
    3. Ah ok ich lese gerne im Original speziell angloamerikanisches alsocgehe ich mäl suchen.
      Kurzgeschichten sind für mich eh nur zweite Wahl ... Danie für die Tipps

      Löschen