Montag, 16. Mai 2016

Politisch korrekt - Review

Politisch korrekt?Politisch korrekt? by L.A. Witt
My rating: 5 of 5 stars

Eine Geschichte über Politik und Wahlkampf und den ganzen Lug und Betrug, der da allgemein hinter steht? Hm, dachte ich zweifelnd, mit Blick auf den Murks, der gerade in den USA abläuft, aber Frau ist bekanntlich neugierig, außerdem machte die Inhaltsangabe Lust auf mehr und ich wollte wenigstens mal reinlesen.

Tja, mittlerweile bin ich durch, habe der Geschichte volle 5* gegeben und eine Leseempfehlung gibt es obendrauf, denn es lohnt sich eindeutig.

Anthony und Jesse könnten unterschiedlicher nicht sein, als sich ihre Wege kreuzen, noch dazu wo Jesse verheiratet und mit einem Onkel geschlagen ist, den ich von Anfang an nicht leiden konnte. Und mein Bauchgefühl gab mir in dem Fall recht, aber mehr verrate ich nicht. Lest einfach selbst, denn es macht verdammt viel Spaß den beiden Herren zuzuschauen, wie sie umeinander herumschleichen, weil es nicht sehr lange dauert, bis erkennbar ist, dass sie einander sehr zugetan sind, das aber auf keinen Fall gegenseitig preisgeben wollen. Zum einen ist da die bevorstehende Wahl und ein schwuler Politiker, der eigentlich verheiratet ist? Da mag Jesses Ehe am Ende sein, wie sie will, so ein Bekenntnis wäre das Ende seiner politischen Karriere, bevor sie überhaupt begonnen hat. Und das weiß auch Anthony, also versuchen beide die Finger beieinander zu behalten.

Lange gut geht das nicht und als wäre ihre heimliche Affäre nicht schon problematisch genug, kommen dann noch die Krankheit von Jesses Frau dazu und ein Onkel, dem ich, wie schon gesagt, zu recht von Anfang an misstraut habe.

Irgendwann ist das Chaos dann perfekt und sowohl Jesse als auch Anthony müssen sich fragen, ob ihre Karrieren ein Leben voller Lügen wirklich wert sind, oder ob sie es nicht doch wagen sollen, sich gemeinsam eine Zukunft aufzubauen.

View all my reviews

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen