Sonntag, 31. Juli 2016

Review - Für immer bei ihm

Für immer bei ihmFür immer bei ihm by Grace R. Duncan
My rating: 3 of 5 stars

Eine Story ohne große Höhen und Tiefen, die ich an zwei Tagen durchgelesen habe, was vor allem daran lag, dass ich sie problemlos aus der Hand legen konnte. Sie war einfach nicht fesselnd genug.

Finley und Tanner sind Wolfswandler und Gefährten, die sich in jungen Jahren finden, nur will Tanner Finley nicht markieren, weil er ihn für zu jung hält. Wirklich verstanden habe ich seine Beweggründe nicht, auch nicht mit der späteren Erklärung dazu, weil wirklich jeder in seinem Umfeld ihm von Anfang an klarmacht, dass sein Zögern Unsinn ist und nur zu Problemen führt. Aber statt sich jemandem anzuvertrauen, weist er Finley immer wieder von sich, bis der ihn schließlich wütend und enttäuscht verlässt.

Es kommt, was kommen muss, denn mit Jamie (den mochte ich in dem Buch am liebsten) taucht ein Nebenbuhler auf, der Tanner endlich in die Puschen kommen lässt.

Was folgt ist eine Hetzjagd quer durchs Land und ab etwa 65% der Geschichte folgt der Sex. Und zwar jede Menge davon. Zwischendurch geht es gen Heimat, damit Tanner seinen Gefährten nun endlich markieren kann/will und das Ende lässt die Hoffnung offen, dass Jamie vielleicht im nächsten Band seine eigene Geschichte erhält.

Ein kurzweiliges Lesevergnügen, das nicht wirklich schlecht ist, aber eben auch nicht wirklich gut. Ich vergebe daher keine Empfehlung und sage lieber: schaut selbst, ob es euch zusagt.

View all my reviews

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen