Samstag, 10. September 2016

Für immer sein

Für immer seinFür immer sein by Grace R. Duncan
My rating: 3 of 5 stars

Ich fand den 1. Band so lala, aber ich mochte Jamie, daher wollte ich seinem Buch auch eine Chance geben und schlecht ist es nicht. Jamie und Chad sind als Charaktere definitiv interessanter als Finley und Tanner, aber wirklich hängen bleiben sie bei mir auch nicht.

Dabei macht der Anfang echt Spaß, als Jamie in seiner Wolfsgestalt steckt und Chad ihn für einen Hund hält. Da gibt es einige lustige Szenen, die mich zum Lachen gebracht haben. Dazu gibt es einen kleinen Krimiplot und einige Dinge, die zwar angerissen, aber später nicht weiter beachtet werden. Ich fand es auch seltsam, dass im 1. Band so darauf bestanden wurde, dass das Paar sich vor Zeugen markiert, und in dieser Geschichte hier wird darauf plötzlich keinerlei Wert mehr gelegt.

Es ist eine süße Story, mit jeder Menge Zucker, und im Epilog wird das nächste Paar vorgestellt, das mich durchaus interessieren würde. Viel mehr würde mich aber mal ein bisschen mehr zum Hintergrund interessieren. Da wird vieles zu den Gestaltwandlern angeschnitten, aber kaum etwas genauer erklärt. Das ist echt schade und fehlt mir auch ziemlich, denn ich finde es schon wichtig zu wissen, ob der Ober-Alpha der amerikanischen Wölfe wirklich das getan hat, was hier im Buch angedeutet wird.

Vielleicht wird das in den nächsten Bänden noch aufgeklärt, wer weiß. Momentan sieht es mir aber eher danach aus, als ginge es großteils um die Romanze und der Krimiplot wäre nur ein Mittel zum Zweck.

Daher vergebe ich auch nur 3* und keine Leseempfehlung, sondern sage lieber: Guckt selbst rein, ob es euch zusagt.

View all my reviews

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen