Mittwoch, 12. Oktober 2016

Das andere Ende der Brücke

Das andere Ende der BrückeDas andere Ende der Brücke by Elisa Schwarz
My rating: 5 of 5 stars

Wie überwindet man den Tod des eigenen Partners? Noch dazu, wenn man dabei war und praktisch hilflos zusehen musste? Patrick hat auf diese Frage selbst über 1 Jahr nach Manus Verlust immer noch keine Antwort gefunden und so vegetiert er nur noch vor sich hin, denn anders kann man das Leben, das er führt, nicht mehr beschreiben.

Er hat alles verloren und erstickt langsam an seinen Schuldgefühlen, die er dank eines unmöglichen Verhaltens gewisser Leute nach Manus Tod, noch zusätzlich auf seine Schultern geladen hat. Patrick ist in einer Verfassung, bei der ich beim Lesen praktisch auf jeder neuen Seite damit gerechnet habe, dass er sich von der nächsten Brücke stürzt, weil er es einfach nicht mehr aushält. Und etwas Ähnliches passiert dann auch, nur endet es nicht mit seinem Tod, sondern fast mit dem von Paul und das Aufeinandertreffen mit diesem Überfallopfer bringt das dünne Gebilde von Leben in Patrick total zum Einsturz. Plötzlich sind da Erinnerungen und Gefühle und Panik, und alles in einer Größe, die ihn niederdrückt und seelisch bis ans Limit treibt. Sein erster Halt ist Björn, Manus ehemaliger bester Freund, und dann treten noch Hendrik, Ben, Bennet und Markus in sein Leben.

Gerade Markus' fachliche Hilfe braucht Patrick dringend, denn er steht mit einem Bein im Abgrund, und seinen langen, beschwerliche Weg zurück ins Leben, den hat die Autorin so eindringlich beschrieben, dass ich mehr als einmal ein Taschentuch brauchte. Patrick leidet und das darf er auch, er hat den Mann verloren, mit dem er 10 Jahre zusammen war, und er weiß einfach nicht, wie er ohne Manu leben soll. Patrick hat Angst, dass, wenn er nach vorne sieht, auch noch die Erinnerungen an Manu verliert und so blockiert er sich selbst.

Es dauert lange, bis er auf Umwegen zu dem neuen Mann in seinem Leben findet, aber er ist auf diesem Weg nicht länger allein.

Ein wirklich wunderschönes (sehr trauriges) Buch, das von mir volle Punktzahl und eine dicke Leseempfehlung bekommt.

View all my reviews

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen