Dienstag, 17. Januar 2017

Daniels Erleuchtung

Daniels Erleuchtung (Sex in Seattle 2)Daniels Erleuchtung by Eli Easton
My rating: 5 of 5 stars

Was tut Mann, wenn er mit Mitte 30 plötzlich feststellt, in den besten Freund und Geschäftspartner verliebt zu sein? Er geht zur Therapie. Genauer gesagt zu einer Sextherapie, um sich mit damit auseinanderzusetzen, dass er jetzt schwul ist.

Und da Daniel zwar ein eiskalter Geschäftsmann, aber privat eher ein Lamm ist, muss er nicht lange überlegen, wie er die Eroberung seines besten Freunds, der ohnehin in einer lieblosen, unglücklichen Ehe lebt, in Angriff nimmt. Nämlich wie eine richtige Geschäftsübernahme und am besten fängt man mit den anderen Geschäftspartnern an, aka Nicks Kinder, was leichter ist, als Daniel es anfangs befürchtet hat. Und auch bei Nick erkennt er bald, wo er endlich richtig hinsieht, was er sich innerlich erhofft hat. Alles könnte so einfach sein, wäre da nicht Nicks Ehefrau Marcia, eine unglückliche, verbitterte Frau, die nicht davor zurückschreckt, Nick zu erpressen, um zu verhindern, dass er sich scheiden lässt. Aber da hat sie die Rechnung ohne Daniel und seinen Vater gemacht.

Daniels Erleuchtung ist eine tolle Geschichte, auch wenn ich den Titel ziemlich dämlich finde, denn mit Gott oder anderen »Erleuchteten« hat das Buch nun so gar nichts zu tun. *g*

Ich vergebe volle Punktzahl, eine dicke Leseempfehlung obendrauf und bedanke mich beim Dreamspinner Verlag für das Rezensionsexemplar.

View all my reviews

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen