Dienstag, 31. Januar 2017

Wie Wellen am Strand

Wie Wellen am Strand (Die Insel 3)Wie Wellen am Strand by Sue Brown
My rating: 5 of 5 stars

Der letzte Teil der Insel-Reihe dreht sich um die Restaurantbesitzer Nib und Wig, die von Anfang an wie ein wahres Traumpärchen daherkommen, dabei könnten sie unterschiedlicher nicht sein. Aber hinter der Fassade brodelt es und daran ist nicht nur der lästige Nachbar schuld, der sie am liebsten sofort vertreiben würde, um ihr Geschäft zu übernehmen.

Allerdings gehören Wig und Nib praktisch zur Owen-Familie und die lässt es einfach nicht zu, dass die zwei kampflos die Flinte ins Korn werfen. Selbst als man ihnen fast das Haus über dem Kopf anzündet, werden die Köpfe nicht in den Sand gesteckt, im Gegenteil. Alle kämpfen, um die Familie, das Geschäft und um ihre privaten Beziehungen, denn Nib und Wig sind nicht die einzigen mit Problemen, die vor allem Paul und Olaf aus Teil 2 an den Rand der Verzweiflung treiben. Eine Fernbeziehung ist eben nicht mal eben zwischen Tür und Angel führbar. Dazu kommt dann noch die Sorge um Liam, der immer noch nicht wieder gesund ist, und um Oma Rose, die im Laufe der Story mehr und mehr abbaut.

Der 3. Band der Reihe ist ein wunderschöner Abschluss, bei dem sich alle Paare, Freunde und Familienmitglieder die Ehre geben, die schon in den Vorgängergeschichten aufgetaucht sind. Trotz des kleinen Krimianteils, der gut in die Story verwoben wird, hat Sue Brown vor allem eine Geschichte über die Liebe in all ihren Facetten geschaffen, und natürlich findet/bleibt am Ende zusammen, was einfach zusammen gehört.

Von mir gibt es volle 5*, ein dickes Dankeschön an Dreamspinner für das Rezensionsexemplar und natürlich eine Leseempfehlung obendrauf.

View all my reviews

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen