Mittwoch, 29. März 2017

Nie passiert etwas

Nie passiert etwasNie passiert etwas by Sue Brown
My rating: 1 of 5 stars

Normalerweise mag ich die Bücher von Sue Brown, aber was sie sich bei diesem hier gedacht hat, ist mir ein Rätsel. Ich habe es aufgegeben, mich bis zum Schluss durchzuquälen, das Buch ist schlimmer als diese nervigen Daily-Soaps im Fersehen.

Ich hatte beim Lesen (späterem Durchblättern) mehr und mehr das Gefühl, als gönne die Autorin den beiden Hauptcharakteren ihr Happy End nicht, deswegen treibt immer wieder irgendwas Neues einen Graben zwischen die Charaktere ... Noch dazu wollen Nathan und Andrew erwachsene Männer mit Familien sein, kommen mir aber eher so vor, als wären sie ohne ihre Ehefrauen überhaupt nicht lebensfähig. Oder besser gesagt: nicht entscheidungsfähig.

Und wie man, in Andrews Fall, überhaupt noch einen Gedanken an die eigene Mutter verschwenden kann, nach dem, was sie ihm angetan hat - sorry, aber dafür fehlt mir jedes Verständnis.

Dafür gibt's nicht mehr als den obligatorischen Stern und definitiv keine Leseempfehlung.

Aber ein dickes Dankeschön geht wie immer an den Dreamspinner Verlag für das Rezensionsexemplar.

View all my reviews

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen