Montag, 10. April 2017

Die Farbe des Lichts

Die Farbe des Lichts: GesamtausgabeDie Farbe des Lichts: Gesamtausgabe by Diana Wintermeer
My rating: 5 of 5 stars

Ich habe das Buch aus einer Laune heraus gekauft, weil ich schon einiges über die Geschichten der Autorin gehört hatte, und auch, weil mir das Cover gefiel. Die Malerpinsel und dazu der Titel, es sprach mich mit dem Inhalt einfach an und ich wurde nicht enttäuscht.

Erzählt wird die Geschichte von Chris und Richard, einem ungleichen Paar, das auf den ersten Blick wirklich gar nichts gemeinsam hat. Richard, der auf die 50 zugehende Künstler, und Chris, der 27-jährige Sportler in einer hetero-Beziehung und gerade auf der Suche nach einem neuen Job. Sie treffen bei Richards Ausstellung zufällig aufeinander und das ist der Beginn einer wunderschönen Liebe, die sich mit viel Ruhe und Geduld entwickelt. Die gegenseitige Anziehung der beiden ist vom ersten Moment an förmlich unübersehbar, auch wenn sowohl Chris als auch Richard dagegen ankämpfen. Chris, weil er eine Freundin hat und nicht versteht (verstehen will), was an Richard so faszinierend ist, und Richard, weil er ein trauriges Geheimnis hat.

Er will sich auf gar keinen Fall auf Chris einlassen, weil es für beide ein Happy End einfach nicht geben kann, denn Richard ist krank und wird schon bald sterben. Doch weder sein Herz noch das von Chris kümmern sich um diese Einwände und beide verlieben sich ineinander, ohne es auszusprechen. Zumindest für eine Weile.

Ein Happy End gibt es dennoch, zumindest für Chris, und die Art und Weise, wie er seine Geschichte weiter erzählt, und dann noch Richard in einem gesonderten Buchteil zu Wort kommt, haben mir beim Lesen teils die Tränen in die Augen getrieben. Ich konnte förmlich fühlen, wie viel Gefühl und Leidenschaft auf beiden Seiten da ist, und ich liebte diese Szenen, wenn sie nur zu zwei sind, Richard nackt an der Staffelei steht und malt … Einfach nur schön.

Darum bekommt dieses Buch auch volle Punktzahl von mir, inklusive einer dicken Leseempfehlung.


View all my reviews

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen