Donnerstag, 20. April 2017

Honigsommer

HonigsommerHonigsommer by Diana Wintermeer
My rating: 5 of 5 stars

Um Geschichten mit jugendlichen Charakteren habe ich bisher immer einen weiten Bogen gemacht. Sie sind mir meist zu albern, zu kindisch und die Teenager benehmen sich meistens dermaßen unmöglich und daneben, dass es mir als Leserin jeden Lesespaß an Joung Adult verdorben hat.

Diana Wintermeer ist allerdings dabei, das zu ändern, denn ihre Geschichten liebe ich. Honigsommer ist jetzt meine dritte von ihr und die erste mit durchweg jungen Protagonisten, die sich schon sehr früh durch eine enge Kinderfreundschaft finden und im Laufe der Jahre die Liebe zueinander entdecken. Und dabei sind Alex und Sam so erfrischend normal, dass das Lesen eine echte Freunde ist. Die Autorin erzählt ihre Geschichte über einige Jahre hinweg und natürlich gibt es auch hier typischen Kinderproblemchen und erste Eifersüchteleien, als Alex mit einem Mädchen anbandelt und Sam das natürlich gar nicht gefällt.

Aber die beiden können einfach nicht ohneeinander, auch wenn Alex sehr lange braucht, bis er bereit ist, sich seine wahren Gefühle für Sam endlich einzugestehen. Am Ende muss es erst zum großen Knatsch kommen, um ihn aus seiner heilen Welt zu reißen, denn als Alex erkennt, wie kurz er davor ist, Sam zu verlieren, handelt er. Endlich, war mein erster Gedanke beim Lesen und umso schöner ist das auch das Happy End, das die Verbindung zu der Geschichte "Die Farbe des Lichts" zieht, wo beide einen kurzen Auftritt haben.

Wunderschön geschrieben, einfach so richtig was fürs Herz. Ich vergebe volle Punktzahl und eine dicke Leseempfehlung obendrauf.

View all my reviews