Donnerstag, 6. April 2017

Totenfang

Totenfang  (David Hunter, #5)Totenfang by Simon Beckett
My rating: 5 of 5 stars

Ich liebe die Geschichten von Simon Beckett und auch der neueste Band rund um David Hunter hat wieder einmal volle 5* und eine dicke Leseempfehlung verdient.

Dabei fängt die Geschichte ganz unspektakulär an. David soll bei der Bergung einer Leiche helfen und seine fachliche Meinung abgeben. Die Stimmung der Leute ist eher trüb, aber daran ist er ja mittlerweile gewohnt und so zuckt David anfänglich auch mehr die Schultern über das seltsame Verhalten der Bewohner der Umgebung.

Doch als dann sein Wagen liegenbleibt und er kurz darauf über eine zweite Leiche stolpert, gerät eine Kette von Ereignissen in Gang, bei denen man wirklich lesen und auch mitdenken muss, um nicht die kleinen Dinge zu verpassen. Ich liebe das an dem Autor, dass er immer wieder Kleinigkeiten einstreut, die anfangs völlig uninteressant scheinen, bis dann später der "Aha-Effekt" zum Zuge kommt, als aus der Kleinigkeit plötzlich ein wichtiger Hinweis wird. So ist es auch in diesem Buch und es dauerte bis ins letzte Drittel, als mir plötzlich wie die sprichwörtlichen Schuppen von den Augen fiel, wer der Mörder ist, was mich eigentlich schon von Anfang an hätte stutzig machen müssen.

Was habe ich über mich selbst gelacht, weil das Ganze im Grunde ein echtes Klischee ist, aber so gut verpackt und erzählt, mit dem übrigen, weiteren Drumherum, dass am Ende nicht nur ein Drama enthüllt wird, sondern gleich eine ganze Handvoll.

Ein wirklich tolles Buch, mit einem Ende, das darauf schließen lässt, dass sich in der nächsten Hunter-Geschichte vielleicht ein Kapitel abschließt, das immer noch unbeendet ist. Ich bin jedenfalls gespannt.

View all my reviews

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen