Samstag, 15. April 2017

Wildherz

WildherzWildherz by Diana Wintermeer
My rating: 5 of 5 stars

Und auch dieses Buch von Diana Wintermeer hat mir ausnahmslos gut gefallen. Es ist eine ruhige Liebesgeschichte zwischen zwei sehr unterschiedlichen Menschen, die auf recht ungewöhnliche Weise zueinander finden.

Da wäre zum einen Jim, der Einsiedler, der mit Menschen nichts anfangen kann und daher lieber mit seinen Hunden im Wald lebt und Boote baut. Und dann ist da Manou, den Jim eines Tages verletzt im Wald findet, wo Manou offenbar schon sehr viel länger zu Hause ist, als Jim anfangs glaubt. Er kümmert sich um Manous Verletzungen und nimmt ihn bei sich auf, was anfangs gar nicht so einfach ist, da Manou das Verhalten von wilden Hunden an sich hat und Menschen nicht mal ansatzweise vertraut. Gott sei Dank hat Jim mehrere Hunde, mit deren Hilfe er Manou schließlich davon überzeugen kann, dass nicht alle Menschen böse sind.

Ich hatte anfangs damit gerechnet, dass das Buch eine Geschichte über Gestaltwandler ist, aber weit gefehlt. Manous Leben im Wald hat einen völlig anderen Hintergrund, der im Laufe der Geschichte dann auch aufgedeckt wird. Und danach müssen Jim und Manou überlegen, wie sie damit umgehen wollen.

Die Geschichte verzichtet völlig auf Drama, Action oder sonst was. Sie lebt vom Wald, der Liebe zur Natur, von der Ruhe und natürlich von den beiden Männern, deren Weg in die gegenseitige Liebe sie erzählt. Wirklich wunderschön geschrieben, so richtig zum Genießen.

Von mir gibt's volle Punktzahl und eine dicke Leseempfehlung.

View all my reviews

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen