Dienstag, 30. Mai 2017

Nach Art der Wölfe

Nach Art der Wölfe (Den Schleier heben 1)Nach Art der Wölfe by Susan Laine
My rating: 1 of 5 stars

Ich schaue bei Wandlergeschichten gerne rein und das Thema dieser hier, das in den ersten Absätzen praktisch auf eine Zwangsehe hindeutete, wollte ich mir näher ansehen. Hätte ich es mal gelassen.

Die Idee der Vermischung von der normalen mit einer mystischen Welt ist super, die Umsetzung ist allerdings in die Hose gegangen. Es werden unzählige Bereiche und Themen angeschnitten, die ich wahnsinnig interessant fand, aber nichts wird weiter ausgeführt. Alles dümpelt lieblos an der Oberfläche herum, die Charaktere und auch die Story selbst – nichts hat wirklich Tiefe oder hält mich als Leser in der Geschichte. Ich hatte teilweise echte Mühe mir zu merken, was vor 5 Seiten war, so banal und langweilig ist das Buch geschrieben. Dazu der ständige Frust, wenn neue Details angeschnitten werden und dann kommt nichts mehr dazu.

Zu Rafe und Kris kann ich auch nicht viel sagen. Kris erfährt, dass er mit Rafe verheiratet werden soll, weil sie Gefährten sind. Er ist natürlich dagegen. Verständlich, finde ich.

Der Rest des Buchs besteht aus einem Telefonat zwischen beiden, dann treffen sie sich auf Rafes Familienfarm, wo Kris innerhalb von 24 Stunden von »Ich will das alles nicht.« zu »Ich liebe dich, lass uns auf ewig glücklich sein.« wechselt. Noch unglaubwürdiger geht es kaum. Dazwischen wird er noch fast umgebracht, von Rafe natürlich mit seinem Blut gerettet, weil sie ja Gefährten sind und dann … Ende. Das war's.

Dafür vergebe ich garantiert keine Leseempfehlung, geschweige denn mehr als den obligatorischen Stern. Allerdings bekommt der Dreamspinner Verlag ein dickes Dankeschön für das Rezensionsexemplar.


View all my reviews

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen